HINWEIS: Bereits INSTALLIERTE ERWEITERUNGEN

In Zen Cart 1.5.5 sind folgende Erweiterungen bereits enthalten, die Sie möglicherweise bereits früher einmal manuell in Ihre Zen Cart Version 1.5.1 und älter eingebaut hatten, und die Konfigurationseinträge vorgenommen haben:

  • Image Handler
  • Google Analytics
  • Facebook
  • RSS Feed
  • CSS/JS Loader (Minify)
  • Spaltenlayout für Artikelliste

Sollten Sie eine oder mehrere dieser Erweiterungen verwenden, dann notieren Sie sich VOR dem Update Ihre Konfigurationseinstellungen für diese Module (z.B. Konfiguration > Google Analytics)
Um eine zuverlässige Installation der neuen Konfigurationseinträge dieser Module zu gewährleisten, entfernt das Updateprogramm die alten Konfigurationseinträge dieser Module aus der Datenbank und ersetzt Sie mit den neuen. Nach dem Update können Sie dann Ihre gewünschten Einstellungen wieder vornehmen.

HINWEIS: Zahlungs- und Versandmodule

Sie müssen Ihre momentan genutzen Zahlungs- und Versandmodule im Rahmen des Upgrades neu installieren:
  • BEVOR SIE UPGRADEN: Notieren Sie sich die Login IDs, Transaktionsschlüssel, E-Mail Adressen und andere Einstellungen, die Sie bereits in JEDEM Zahlungs- und Versandmodul eingegeben haben. Sie benötigen diese Information später bei der Neuinstallation dieser Module.
  • Entfernen Sie jedes Modul indem Sie auf den Butten "Entfernen" klicken.
  • NACH DEM UPGRADE: Installieren Sie alle Zahlungs- und Versandmodule, die Sie benötigen, erneut. Nur so profitieren Sie von den Fehlerbehebungen und den neuen Funktionen in jedem Modul. Nicht benötigte Module brauchen Sie nicht auf diese Weise zu behandeln. Sollten Sie noch Module haben, die zwar installiert sind, aber nicht mehr genutzt werden, empfehlen wir Ihnen diese aus Performancegründen zu deinstallieren.
  • Geben Sie die zuvor notieren Einstellungen für jedes Modul erneut ein. TESTEN SIE JEDES MODUL um sicherzugehen, dass alle Einstellungen korrekt sind, bevor Sie Ihren Shop wieder für Ihre Kunden freigeben.


Voraussetzungen

Hinweis für Anwender sehr alter Zen Cart Versionen
Das Updateprogramm unterstützt nur Zen Cart Versionen neuer als 1.3.5.
Sollten Sie noch eine ältere Zen Cart Version als 1.3.5 im Einsatz haben, laden Sie sich Zen Cart 1.5 herunter und aktualisieren zunächst auf 1.5.
Danach können Sie auf 1.5.5 aktualisieren

Hinweis für Anwender der amerikanischen Zen Cart Version
Da sich die deutsche Zen Cart Version seit der Version 1.5.3 stark von der amerikanischen unterscheidet, unterstützen wir seit Zen Cart 1.5.3 deutsch kein Update mehr von amerikanischer auf deutsche Version!

Bevor Sie ein Update auf 1.5.5 planen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Server die Systemvoraussetzungen erfüllt:


Minimale Anforderungen:

  • PHP 5.3.7 oder höher, Apache 2.0 oder höher und MySQL 5.1 oder höher
  • Apache muss konfiguriert sein mit AllowOverride auf entweder 'All' oder mit zumindestens 'Limit' und 'Indexes' Parameter, vorzugsweise mit ebenfalls 'Options' Parameter.
  • PHP muss CURL mit OpenSSL unterstützen (erforderlich z.B. für PayPal Express)

Empfohlene Serverkonfiguration:

  • PHP 5.6 oder höher
  • Apache 2.2.x oder 2.4.x
  • MySQL 5.1. bis 5.7
  • und die oben erwähnten Apache/PHP Settings

PHP 7 wird mit dieser Version vollständig unterstützt!
Zen Cart 1.5.5 funktioniert zwar auch auf einem Windows/IIS server, wir raten aber dringend zu einem Linux/Apache Server.

Falls Sie Ihren Shop mit Modulen erweitert haben, stellen Sie sicher, dass es für die in Ihrem derzeitigen Shop eingesetzen Erweiterungen aktuelle mit Zen Cart 1.5.5 getestete Versionen gibt. In Zen Cart 1.5.5 können nur Zen Cart 1.5.5 kompatible Module und Erweiterungen genutzt werden!
Möglicherweise sind einige Module noch nicht für die Verwendung unter PHP 7 angepasst.
Wenn Sie viele Erweiterungen einsetzen, dann betreiben Sie den Shop zunächst mit PHP 5.6.

Einleitung ...

Dieses ist eine Anleitung, um eine bestehende Zen Cart Installation auf Zen Cart 1.5.5 zu aktualisieren. Falls Sie Zen Cart bisher noch nicht installiert haben sollten, schauen Sie bitte unter Neuinstallation.

Um Ihre Zen Cart Installation zu aktualisieren brauchen Sie die gleichen Programme, die Sie für die Erstinstallation und evtl. Anpassungen benutzt haben. Ein FTP Programm, einen Texteditor für HTML/PHP Code, phpMyAdmin or Ähnliches um auf Ihre MySQL Datenbank zugreifen zu können, und den Adminbereich Ihres Webspaces.

Zusätzlich ist ein Dateienvergleichsprogramm wie WinMerge, Beyond Compare oder ExamDiff (Linux) sehr hilfreich. (Für Mac gibt es z.B. BBedit.)

Die Aktualisierung erfolgt in 3 einfachen Schritten. Nehmen Sie sich bitte Zeit und studieren Sie die einzelnen Schritte und Methoden sorgfältig. Überstürzen Sie nichts!
Und wie immer: VOR Beginn eine Sicherung aller relevanten Daten durchführen!!!

1. Vorbereitung

Entpacken Sie alle Dateien der neuen Version von Zen Cart, laden Sie diese auf Ihren Webserver in ein "demo" Verzeichnis und installieren Sie die neue Version - mit den Demodaten - in eine eigene Datenbank.
Diese Installation soll als Referenz dienen und Sie können sich mit den neuen Funktionen vertraut machen. Diese Installation können Sie nach der Konvertierung wieder löschen.

Studieren Sie die neuen Funktionen, die dokumentierten Änderungen der Template Struktur und ebenso die Datei "changelog.txt". Verwenden Sie die Demodateien im Demoshop als Beispielvorlage und lesen alle Supportdokumente dieser neuen Version.

Erstellen Sie eine komplette Sicherung Ihrer Datenbank (SQL Dateidump). Speichern Sie diese Datei auf Ihrem PC.

Erstellen Sie eine komplette Sicherung Ihres Webordners via FTP auf Ihrem PC und packen Sie diese dann zusätzlich in eine ZIP Datei.
Heben Sie die Sicherung auf Ihrem PC gut auf - sie wird in den weiteren Schritten der Aktualisierung noch benötigt. Eventuell benennen Sie diesen Sicherungsordner in "\zen_backup" um.

Lassen Sie uns nun die Unterschiede und notwendigen Anpassungen zwischen Ihrer Installation und den originalen Zen Cart™ Dateien herausfinden.

Entpacken Sie eine Kopie Ihrer ursprünglich installierten bzw. aktualisierten Zen Cart™ Version (z.B. v1.5.1 oder auch v1.5.4) in ein eigenes Arbeitsverzeichnis (z.B. "\zen_orig").

Machen Sie sich zur späteren Verwendung eine Liste Ihrer installierten Module und Add-Ons.

Vergleichen Sie nun mit einem Programm wie z.B. Beyond Compare, WinMerge o.ä. Ihre "originalen" Zen Cart Dateien des Ordners "\zen_orig" mit den Dateien Ihres Sicherungsordners "\zen_backup".
Schreiben Sie alle Dateien die "unterschiedlich" sind auf. Doppelklicken Sie in WinMerge auf jede Datei und notieren sich die die jeweiligen Unterschiede.
Wenn die Unterschiede nur in Sprachdateien (Ordner Languages) sind, dann sind diese leicht zu übertragen.
Alle anderen Unterschiede der Programmierung/Codes müssen detailiert aufgeschrieben werden um diese in die neue Version zu übertragen.

HINWEIS: Eigene Modifikationen, Module und Add-Ons, die Sie bisher installiert haben, enthalten zahlreiche Änderungen in der Programmierung und können möglicherweise nicht mehr mit der neuen Zen Cart 1.5.5 Version kompatibel sein.

Ihre Liste der installierten Module und Add-Ons kann Ihnen helfen, die Anzahl der gefundenen Unterschiede zu schmälern. Ebenso kann es vorkommen, dass Sie diese Module und Add-Ons noch einmal herunter laden müssen, um sich deren Readme- Datei bzw. den Code durchzusehen. Eventuell müssen Sie die Autoren der Module bezüglich einer Aktualisierung des Codes kontaktieren.

Evtl. wollen Sie an diesem Punkt einige der Änderungen direkt (gemäß der Zen Cart Template Override Struktur) in die neue Version einbauen. Hilfe hierzu erhalten Sie auf www.zen-cart-pro.at in den FAQ's/Tutorials und im Forum.


2. Durchführung

Laden Sie sich die neueste Version von Zen Cart auf Ihren PC herunter. Speichern Sie diese in ein eigenes, drittes Verzeichnis (z.B. "\zen_neu").

Nehmen Sie Ihre erstellte Liste der geänderten Dateien, arbeiten Sie diese Schritt für Schritt durch und übertragen Sie Ihre Änderungen von der alten Version auf die neue Version.
Einfache Änderungen Ihrer Sprachdateien können Sie über "kopieren-und-einfügen" leicht übertragen.
Änderungen, die Sie im Programmcode durchgeführt haben, sich mit Bedacht zu übertragen und benötigen ausführliche Tests.
Das Programm Beyond Compare oder WinMerge kann Ihnen hierbei sehr hilfreich sein. Wie auch immer - Sie werden viele zusätzliche Unterschiede feststellen, die nichts mit Ihren Modifikationen zu tun haben. Seien Sie bitte sehr vorsichtig bei Ihren Anpassungen des Codes, sie könnten sonst zu erheblichen Konflikten führen.

Beachten Sie bitte, dass Sie eventuell noch Änderungen Ihres selbst erstellten Templates durchführen müssen. Vergleichen Sie deshalb bitte im Bedarfsfall die Dateien Ihres Template Ordners /includes/templates/MEINTEMPLATE/* mit /includes/template/template_default/* ... dasselbe gilt auch für Dateien der Sprachfiles, Sideboxen etc.
Wenn Sie Ihr bisheriges Template in Zen Cart 1.5.5 weiterverwenden wollen, dann achten Sie auf die zahlreichen Änderungen, die seit 1.5.4 in template_default vorgenommen wurden, um HTML5 Kompatibilität zu erreichen.


3. Testen

Erstellen Sie eine NEUE Datenbank für die Installation Ihrer neuen Version von Zen Cart 1.5.5

Stellen Sie sicher, dass Ihre vorhandene Sicherung der Datenbank die aktuellsten Daten enthält, ansonsten führen Sie jetzt erneut eine aktuelle Sicherung Ihrer Datenbank durch.
Führen Sie nun eine Wiederherstellung der aktuellen Sicherung der Datenbank, die Sie vorher in Schritt 1 erstellt haben, in Ihrer NEUEN Datenbank durch.

Wenn in Ihrem Ordner /zen_new keine Dateien "/includes/configure.php" und "/admin/includes/configure.php" sind, kopieren Sie diese aus den alten Ordner "\zen_backup".

BEARBEITEN Sie nun die Datei "/zen_new/includes/configure.php" und stellen Sie sicher, dass der Eintrag DATABASE_NAME mit Ihrer NEUEN Datenbank übereinstimmt. Verifizieren Sie ebenso den Benutzernamen und das Passwort der Datenbank, sollten sich diese geändert haben. Speichern Sie die Datei und stellen Sie sicher, dass Sie diese in nächsten Schritt mit hochladen. Wiederholen Sie das auch für die Datei /DEINADMIN/includes/configure.php.

Laden Sie die Dateien Ihrer modifizierten "neuen Version" (in Schritt 2 erstellt) auf Ihren Server in einen alternativen Ordner - z.B "/shop_neu" - hoch.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Ordner "/zen_new/zc_install" auf Ihren Server hochgeladen haben.
Starten Sie Ihren Internetbrowser und geben Sie als Adresse "www.ihredomain.de/zc_install/index.php" ein.

Der Installer wird Sie begrüßen und feststellen, dass der Updatemodus verfügbar ist.
Clicken Sie auf den Button Update.

Der Installer erkennt nun, dass Sie z.B. von der Version 1.5.4 updaten wollen und kreuzt den benötigten Updateschritt bereits an.

Um das Update zu bestätigen müssen Sie nun Benutzernamen und Passwort Ihres Shop Administrators angeben:

Nach dem Click auf Weiter wird das Datenbankupdate durchgeführt, abwarten bis die Erfolgsmeldung erscheint:


Löschen Sie nun das Verzeichnis zc_install und loggen sich dann in die Shopadministration ein.
Prüfen Sie nun unter Tools > Serverinfo ob erfolgreich auf Version 1.5.5 aktualisiert wurde

Testen Sie nun Ihre Anpassungen, bearbeiten Sie diese ggf. und vergleichen Sie Ihre "Testinstallation" mit der Installation Ihrer neuen Version.

Wenn Sie zufrieden feststellen, dass alles OK ist, können Sie online gehen.
Sollte seit Ihrer letzten Datenbanksicherung bereits eine signifikante Zeit vergangen sein, können Sie die Schritte im Punkt "Testen" mit einer neueren, aktuelleren Datenbanksicherung wiederholen. Sie brauchen nicht noch einmal alle Dateien auf Ihren Webserver hoch laden... Eine einfache Wiederherstellung der Datenbank genügt. Anschließend starten Sie das Installationsprogramm mit der Option "Update" erneut.

Nach dem Update ist der Shop automatisch im Modus "Wegen Wartungsarbeiten geschlossen".
Wenn alle Punkte korrekt durchgeführt wurden, benennen sie auf Ihrem Webserver das Verzeichnis Shop "shop_neu" in "shop" um (vorher müssen Sie noch Ihr altes Verzeichnis "shop" in irgendetwas Anderes umbenennen).
Kontrollieren Sie, ob alle Dinge wie gewünscht funktionieren. Wenn Sie kleinere Probleme zu beheben haben, schalten Sie den Modus "Wegen Wartungsarbeiten geschlossen" nach Bedarf ein oder aus.