Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: HowTo: Mehrwertsteuersenkung in Deutschland und Österreich ab dem 01.07.2020

  1. #1
    Jedi-Ritter Avatar von webchills
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    7.069
    Themen
    94
    DANKE
    3
    Erhaltene Danke: 1.268

    Cool HowTo: Mehrwertsteuersenkung in Deutschland und Österreich ab dem 01.07.2020

    Um die in Deutschland ab 01.07. geltende Senkung der Mehrwertsteuer in Zen Cart umzusetzen, kann wie folgt vorgegangen werden.

    Soll die Steuersenkung an die Kunden weitergegeben werden (die Bruttopreise sollen also entsprechend sinken), ist nur ein Schritt erforderlich:

    SCHRITT 1

    Länder und Steuern > Steuersätze

    Mehrwertsteuersatz 19%
    Steuersatz auf 16 ändern
    Beschreibung auf 16% ändern

    Mehrwertsteuersatz 7%
    Steuersatz auf 5 ändern
    Beschreibung auf 5% ändern

    Nach dieser Änderung werden die Preise incl. 16% bzw. incl. 5% angezeigt werden.
    Da in der Datenbank immer nur die Nettopreise gespeichert sind, die sich ja nicht geändert haben, sind die Bruttopreise im Shop nun entsprechend gesenkt.

    Wer die Steuersenkung also an die Kunden weitergeben will, der ist hier bereits fertig.

    Ist das nicht gewünscht, da die Steuersenkung nicht an die Kunden weitergegeben werden soll (Bruttopreise sollen gleich bleiben), müssen nun in einem zweiten Schritt die Nettopreise entsprechend erhöht werden.

    SCHRITT 2

    Erhöhung der Nettopreise bei allen Artikel mit Steuersatz 16% um 3% um wieder die alten Bruttopreise zu erhalten:

    Dazu ist es nicht nötig, jeden einzelnen Preis einzeln in der Administration zu überarbeiten.
    Die Preiserhöhung kann mit einem Befehl direkt in der Datenbank für alle Artikel auf einmal durchgeführt werden.

    Dazu sollte man Zugang zu phpMyAdmin haben.
    Und man sollte in der Lage sein, die gesamte Datenbank oder auch einzelne Tabellen via phpMyAdmin zu sichern.

    Verwendung der hier beschriebenen Vorgangsweise ohne Gewähr und auf eigene Gefahr!

    Mit phpMyAdmin in die Datenbank des Shops gehen.

    Eine Sicherung der Tabelle products vornehmen.

    Tabelle products wirklich gesichert?

    Dann in der Shopadministration auf Lokalisation > Steuerklassen

    Steuerklasse Normalsteuersatz
    Die links angezeigte ID überprüfen und notieren

    In diesem Beispiel ist die ID 2

    Für die Preiserhöhung aller Artikel mit Steuerklasse 2 um 3% folgenden Befehl via phpMyAdmin einspielen:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=round(products_price*1.03*1.16)/1.16 where products_tax_class_id=2;
    Sollte die vorher ermittelte ID der Steuerklasse anders als 2 sein, products_tax_class_id=2 entsprechend abändern.

    Dieser Befehl führt eine zusätzliche Rundung für den Steuersatz 16% aus, so dass die Bruttopreise danach annähernd gleich wie vorher sein sollten, ohne dass "krumme" Bruttopreise entstehen.

    Wer lieber statt einer solchen Rundung eine Erhöhung mit einem festen Faktor durchführt (siehe Postings von Tari in diesem Thread), der kann den Umrechnungsfaktor mit folgendem Rechenweg leicht ermitteln:
    Nettopreis 16% dividiert durch Nettopreis 19%
    Ergibt folgenden Faktor:
    1,0259

    Der alternative Befehl für eine Preiserhöhung mit diesem Faktor wäre also:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=(products_price*1.0259) where products_tax_class_id=2;
    Wenn auch Artikel mit reduziertem Steuersatz verwendet werden (bisher 7%, nun 5%), entsprechend vorgehen:

    Erhöhung der Nettopreise bei allen Artikel mit Steuersatz 5% um 2% um wieder die alten Bruttopreise zu erhalten:

    Shopadministration > Lokalisation > Steuerklassen

    Steuerklasse reduzierter Steuersatz
    links angezeigte ID überprüfen und notieren

    In diesem Beispiel ist die ID 1

    Für die Preiserhöhung aller Artikel mit Steuerklasse 1 um 2% folgenden Befehl via phpMyAdmin einspielen:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=round(products_price*1.02*1.05)/1.05 where products_tax_class_id=1;
    Sollte die vorher ermittelte ID der Steuerklasse anders als 1 sein, products_tax_class_id=1 entsprechend abändern.

    Dieser Befehl führt eine zusätzliche Rundung für den Steuersatz 5% aus, so dass die Bruttopreise danach annähernd gleich wie vorher sein sollten, ohne dass "krumme" Bruttopreise entstehen.

    Wer lieber statt einer solchen Rundung eine Erhöhung mit einem festen Faktor durchführt (siehe Postings von Tari in diesem Thread), der kann den Umrechnungsfaktor mit folgendem Rechenweg leicht ermitteln:
    Nettopreis 5% dividiert durch Nettopreis 7%
    Ergibt folgenden Faktor:
    1,019

    Der alternative Befehl für eine Preiserhöhung mit diesem Faktor wäre also:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=(products_price*1.019) where products_tax_class_id=1;

    Hinweis:
    Die Befehle können natürlich auch über die Shopadministration unter Tools > SQL Patches installieren eingespielt werden.
    Empfohlen ist trotzdem das ganze via phpMyAdmin zu machen, um mehr Kontrolle zu haben und insbesondere vorher die Tabelle products explizit sichern zu können.

    Fertig

    Im Shop im Frontend nun die angezeigten Preise überprüfen. Je nachdem welche Bruttopreise vorher verwendet wurden kann es Abweichungen im Centbereich geben.
    Wenn der Bruttopreis unbedingt 31,99 sein muss und nun 32 angezeigt werden, solche Preise manuell in der Artikelbearbeitung überarbeiten.

    Auswirkungen auf Sonderangebotspreise

    Wenn im Shop unter Webshop > Sonderangebote für bestimmte Artikel Sonderangebotspreise hinterlegt sind, dann werden diese Preise von der oben beschriebenen Änderung nicht erfasst.
    Diese Sonderangebotspreise sind in der Tabelle specials im Feld specials_new_products_price als Nettopreise hinterlegt.
    Da die Normalpreise ja um 3% erhöht wurden, werden die Sonderangebotspreise nun um 3% zu niedrig sein.
    Um auch die auf einen Schlag um 3% zu erhöhen, kann der folgende Befehl via phpMyAdmin eingespielt werden, der die hinterlegten Nettopreise aller aktiven Sonderangebote um den entsprechenden Faktor erhöht:

    Code:
    UPDATE specials SET specials_new_products_price=(specials_new_products_price*1.0259) where status=1;
    Wenn Sonderangebotspreise auch für Artikel mit reduziertem Steuersatz hinterlegt wurden, sollte nun noch manuell nachgearbeitet werden, da obiger Befehl lediglich für Sonderangebotspreise mit Normalsteuersatz gedacht ist

    Auswirkungen auf Versandkosten

    Die Versandkosten sind in den jeweiligen Versandmodulen normalerweise als Nettopreise hinterlegt und in der Regel auf den Normalsteuersatz (bisher 19%, nun 16% eingestellt).
    Da der Steuersatz nun gesenkt wurde, werden die Bruttoversandkosten nun um 3% niedriger sein. Wer diese Senkung nicht an die Kunden weitergeben will, der muss nun noch seine Versandkosten in den jeweiligen Versandmodulen entsprechend anpassen und die dort hinterlegten Werte um 3% erhöhen

    Auswirkungen auf Attributpreise

    Wenn im Shop mit Attributpreisen gearbeitet, dann werden diese Preise von der oben beschriebenen Änderung nicht erfasst.
    Die Attributpreise sind in der Tabelle products_attributes im Feld options_values_price als Nettopreise hinterlegt.
    Da die Normalpreise ja um 3% erhöht wurden, werden die Attributpreise nun um 3% zu niedrig sein.
    Um auch die auf einen Schlag um 3% zu erhöhen, kann der folgende Befehl via phpMyAdmin eingespielt werden, der die hinterlegten Attributpreise, die nicht Null sind um den entsprechenden Faktor erhöht:

    Code:
    UPDATE products_attributes SET options_values_price=(options_values_price*1.0259) where options_values_price != 0.0000;
    Wenn Attributpreise auch für Artikel mit reduziertem Steuersatz hinterlegt wurden, sollte nun noch manuell nachgearbeitet werden, da obiger Befehl lediglich für Attributpreise mit Normalsteuersatz gedacht ist

    Auswirkungen auf Grundpreise

    Wenn im Shop mit dem Modul Grundpreisanzeige gearbeitet wird, dann werden diese Grundpreise von der oben beschriebenen Änderung nicht erfasst.
    Die Grundpreise sind in der Tabelle products im Feld products_base_unit_price als Bruttopreise hinterlegt.
    Hat man die Steuersenkung nicht an die Kunden weitergeben und in Schritt 2 die Nettopreise gesenkt, um die Bruttopreise gleich zu lassen, dann werden die Grundpreisangaben auch weiterhin korrekt sein.
    Gibt man aber die Steuersenkung an die Kunden weiter und hat nun um 3% niedrigere Bruttopreise, dann sind die im Shop nun angezeigten Grundpreise zu hoch
    In so einem Szenario ist es also nötig, die hinterlegten Grundpreise um 3% zu senken.
    Dazu kann wieder wie oben beschrieben der Umrechnungsfaktor ermittelt werden:
    Grundpreis auf Basis von 16% dividiert durch Grundpreis auf Basis von 19%
    ergibt z.B. einen Faktor von 1,0259

    Folgender Befehl senkt alle Grundpreise für Artikel mit Normalsteuersatz um diesen Faktor:

    Code:
    UPDATE products SET products_base_unit_price=(products_base_unit_price/1.0259) where products_tax_class_id=2;
    Hat man auch Artikel mit reduziertem Steuersatz, dann wird der Grundpreis um 2% zu hoch sein, also wieder den Faktor ausrechnen:
    Grundpreis auf Basis von 5% dividiert durch Grundpreis auf Basis von 7%
    ergibt z.B. einen Faktor von 1,019

    Folgender Befehl senkt dann alle Grundpreise für Artikel mit reduziertem Steuersatz um diesen Faktor:

    Code:
    UPDATE products SET products_base_unit_price=(products_base_unit_price/1.019) where products_tax_class_id=1;

    Hinweis für Österreich:

    Österreich hat mit 01.07.2020 den reduzierten Steuersatz für Bücher, Zeitungen und Zeitschriften von bisher 10% auf 5% reduziert. Ebenfalls befristet bis 31.12.2020
    Österreichische Shops, die Bücher, Zeitungen und Zeitschriften verkaufen, stellen daher den reduzierten Steuersatz von 10% auf 5% um so wie oben für Deutschland in Schritt 1 beschrieben.
    Falls die Senkung nicht weitergegeben werden soll, die Preiserhöhung der Nettopreise um 5% analog zu der für Deutschland oben in Schritt 2 beschriebenen Vorgangsweise durchführen, z.B.

    Code:
    UPDATE products SET products_price=round(products_price*1.05*1.05)/1.05 where products_tax_class_id=1;
    Geändert von webchills (01.07.2020 um 09:05 Uhr) Grund: Ergänzungen für Grundpreise, Attributpreise und Sonderangebote
    !!! kostenloser Support ausschließlich im Forum - Nicht per Email, nicht per Telefon und nicht per PM !!!

  2. Folgende 3 User sagen Danke zu webchills für den nützlichen Beitrag:

    fish4two (17.06.2020),fohn (24.06.2020),ldiemer (01.07.2020)

  3. #2
    Padawan Stufe II Avatar von Tari
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    116
    Themen
    26
    DANKE
    9
    Erhaltene Danke: 8

    Standard

    Hallo Webchills,

    zuerst einmal vielen Dank für Deine ausführliche und gut erklärte Lösung des leidigen Mehrwertsteuerproblems.

    Da ich leider viele Artikel mit Grundpreisangabe habe (bin ich sicher nicht allein), und ich die dann alle händisch (oder auch rechnerisch im phpMyAdmin) ändern müßte, habe ich den Schritt 2 ein wenig variiert, da das Runden den Bruttopreis leicht erhöhen würde, und der Grundpreis somit auch nicht mehr stimmen würde. Meine Ausgangsbasis ist dabei ein unveränderter Bruttopreis:

    Aus der Differenz zwischen dem Nettopreis von 19% und von 16% ergibt sich ein Faktor von 1,0259. Mit diesem Faktor errechne ich dann im phpMyAdmin den korrekten Nettopreis, bei dem der Bruttopreis unverändert bleibt:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=(products_price*1.0259) where products_tax_class_id=1;
    In 99,9% der Preise ist alles ok, bei den Preisen mit 50 Cent am Schluß ergibt das bei mir in ganz wenigen Fällen 51 Cent, aber damit kann ich leben.

    Dies läßt sich analog auch mit den Attributspreisen und der 7% / 5%igen Mehrwertsteuer durchführen.

    Grüsse

    Tari
    Geändert von Tari (17.06.2020 um 03:37 Uhr)

  4. #3
    Padawan Stufe II Avatar von fohn
    Registriert seit
    10.02.2007
    Ort
    Europe
    Beiträge
    91
    Themen
    23
    DANKE
    40
    Erhaltene Danke: 3

    Standard

    Guten Morgen in die Gemeinde,

    Kann die Mwst.-Änderung automatisiert werden, sodass dies schon vorzeitig in die Datenbank eingestellt werden kann und automatisch zum Tagwechsel umstellt ?

    Kann die Umstellung in der Datenbank gleichzeitig zeitlich begrenzt werden, sodass per 01.01.2021 automatisch wieder auf den normalen Mwst.-Satz zurück führt ?

    Gruß

    fohn

  5. #4
    Jedi-Ritter Avatar von webchills
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    7.069
    Themen
    94
    DANKE
    3
    Erhaltene Danke: 1.268
    Erstellt von

    Standard

    Zitat Zitat von fohn Beitrag anzeigen

    Kann die Mwst.-Änderung automatisiert werden, sodass dies schon vorzeitig in die Datenbank eingestellt werden kann und automatisch zum Tagwechsel umstellt ?

    Kann die Umstellung in der Datenbank gleichzeitig zeitlich begrenzt werden, sodass per 01.01.2021 automatisch wieder auf den normalen Mwst.-Satz zurück führt ?
    Eine solche automatisierte Zeitsteuerung ist für diese Änderung nicht möglich.
    !!! kostenloser Support ausschließlich im Forum - Nicht per Email, nicht per Telefon und nicht per PM !!!

  6. #5
    Padawan Stufe VIII Avatar von klartexter
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.419
    Themen
    130
    DANKE
    61
    Erhaltene Danke: 130

    Standard

    Nur eine kurze Verständnisfrage wenn am 1.1.2021 die Steuern wieder auf den normalen Steuersatz erhöht werden: Für den Fall, man hatte auch Schritt 2 durchgeführt, genügt dann die Änderung im Admin oder muss man dann den Erhöhungsbefehl auch rückgängig machen?
    Immer mit der Ruhe - ich komme noch früh genug zu spät!

  7. #6
    Padawan Stufe II Avatar von fohn
    Registriert seit
    10.02.2007
    Ort
    Europe
    Beiträge
    91
    Themen
    23
    DANKE
    40
    Erhaltene Danke: 3

    Standard

    Zitat Zitat von Tari Beitrag anzeigen
    Hallo Webchills,

    zuerst einmal vielen Dank für Deine ausführliche und gut erklärte Lösung des leidigen Mehrwertsteuerproblems.

    Da ich leider viele Artikel mit Grundpreisangabe habe (bin ich sicher nicht allein), und ich die dann alle händisch (oder auch rechnerisch im phpMyAdmin) ändern müßte, habe ich den Schritt 2 ein wenig variiert, da das Runden den Bruttopreis leicht erhöhen würde, und der Grundpreis somit auch nicht mehr stimmen würde. Meine Ausgangsbasis ist dabei ein unveränderter Bruttopreis:

    Aus der Differenz zwischen dem Nettopreis von 19% und von 16% ergibt sich ein Faktor von 1,0259. Mit diesem Faktor errechne ich dann im phpMyAdmin den korrekten Nettopreis, bei dem der Bruttopreis unverändert bleibt:

    Code:
    UPDATE products SET products_price=(products_price*1.0259) where products_tax_class_id=1;
    In 99,9% der Preise ist alles ok, bei den Preisen mit 50 Cent am Schluß ergibt das bei mir in ganz wenigen Fällen 51 Cent, aber damit kann ich leben.

    Dies läßt sich analog auch mit den Attributspreisen und der 7% / 5%igen Mehrwertsteuer durchführen.

    Grüsse

    Tari


    Hi Tari,

    ist der Code mit dem Faktor 1,0259 nur bei 19% auf 16% anzuwenden oder auch bei der 7% auf 5%, oder ist dann der Faktor 1,0159 ?

    Da wir auch etliche Grundpreise haben wäre es für uns ebenfalls interessant.

    Gruß

    fohn

  8. #7
    Jedi-Ritter Avatar von webchills
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    7.069
    Themen
    94
    DANKE
    3
    Erhaltene Danke: 1.268
    Erstellt von

    Standard

    Zitat Zitat von klartexter Beitrag anzeigen
    Nur eine kurze Verständnisfrage wenn am 1.1.2021 die Steuern wieder auf den normalen Steuersatz erhöht werden: Für den Fall, man hatte auch Schritt 2 durchgeführt, genügt dann die Änderung im Admin oder muss man dann den Erhöhungsbefehl auch rückgängig machen?
    Wenn Du die Preise zum 01.07. um 3% gesenkt hast, um die alten Bruttopreise zu erhalten, dann musst Du sie zum 01.01.2021 - oder wann auch immer das wieder in Kraft tritt - zusätzlich zur Umstellung des Steuersatzes auf 19% die Preise wieder um 3% senken.

    Für die Preiserhöhung wurde eine Multiplikation durchgeführt (Zeichen *):
    Code:
    UPDATE products SET products_price=round(products_price*1.03*1.16)/1.16 where products_tax_class_id=xxx;
    Für eine Preissenkung wird eine Division durchgeführt (Zeichen /):
    Code:
    UPDATE products SET products_price=round(products_price/1.03*1.19)/1.19 where products_tax_class_id=xxx;
    Falls der von tari gepostete Umrechnungsfaktor verwendet wird entsprechend ganz genauso.
    !!! kostenloser Support ausschließlich im Forum - Nicht per Email, nicht per Telefon und nicht per PM !!!

  9. Folgender User sagt Danke zu webchills für den nützlichen Beitrag:

    klartexter (30.06.2020)

  10. #8
    Padawan Stufe II Avatar von Tari
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    116
    Themen
    26
    DANKE
    9
    Erhaltene Danke: 8

    Standard

    Hallo fohn,
    bei der Reduzierung von 7 auf 5% wäre der Faktor laut meiner Rechnung 1,019 (Rechenweg: Nettopreis 5% dividiert durch Nettoprois 7% ergibt den Faktor).

    Gruß
    Tari

  11. Folgender User sagt Danke zu Tari für den nützlichen Beitrag:

    fohn (30.06.2020)

  12. #9
    Padawan Stufe I Avatar von SunStarAC
    Registriert seit
    22.05.2012
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    32
    Themen
    14
    DANKE
    4
    Erhaltene Danke: 0

    Standard

    Guten morgen zusammen,

    soweit habe ich alles, dank der Beiträge, umstellen können.

    Jetzt habe ich aber eine Frage zu den Attributen.
    Ich habe viele Artikel wo eine einmalige Gebühr / Satzkosten fällig sein könnte.
    Wie kann ich diese denn auf einen Rutsch ändern?
    z.B.: 19% = 20 €
    Bei 16% = 19.,50 €

    Ich persönlich könnte damit Leben - aber mein Chef leider nicht :/

  13. #10
    Padawan Stufe II Avatar von fohn
    Registriert seit
    10.02.2007
    Ort
    Europe
    Beiträge
    91
    Themen
    23
    DANKE
    40
    Erhaltene Danke: 3

    Standard

    Hallo Webchills,

    wird die Grundpreisänderung über den bei Ihnen angegebenen Befehl auch auf zukünftige Produkte mit Grundpreis eingewirkt oder kann der Grundpreis mit den aktuellen Mwst. als Bruttopreise eingepflegt werden ? Wir fügen die Grundpreise über Easypopulate mit ein.


    Gruß

    fohn
    Geändert von webchills (05.07.2020 um 17:03 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicherheitspatch für Zen Cart 1.5.6d und älter vom 12.03.2020
    Von webchills im Forum News und Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2020, 15:13
  2. Paket Tracking Link für GLS und DHL Österreich
    Von bene81 im Forum Paket Tracking
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 07:57
  3. Steuererhöhung Österreich --> von 10% auf 13%
    Von jvfletch02 im Forum Konfiguration
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 09:49
  4. Lastschrift für Österreich
    Von ph1 im Forum Archivierte Beiträge Zen-Cart Support
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 17:40
  5. Mehrwertsteuer 19% für Deutschland
    Von matthias im Forum Archivierte Beiträge Zen-Cart Support
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 00:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
zen-cart-pro.at
Zen Cart ist eine kostenlose unter der GPL-Lizenz veröffentlichte Open-Source Shopsoftware. Das System wird in den USA entwickelt, die amerikanische Website dazu ist www.zen-cart.com

Die deutsche Zen-Cart Version, um die es hier auf zen-cart-pro.at geht, ist eine Anpassung der amerikanischen Version an die Bedürfnisse von Onlineshopbetreibern im deutschsprachigen Raum.
Die amerikanische Zen-Cart Version berücksichtigt viele rechtliche Erfordernisse nicht, denen ein Onlineshop im deutschsprachigen Raum unterworfen ist. Daher wurde die deutsche Zen-Cart Version nicht nur bloß ins Deutsche übersetzt, sondern auch funktional auf die Anforderungen, die an Onlineshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestellt werden, angepasst.

Die amerikanische Version ist extrem abgespeckt und stellt weiterführende Funktionalitäten durch zusätzliche Module bereit, die erst mühsam manuell installiert werden müssen. Zahlreiche häufig genutzte Erweiterungen und eigene Entwicklungen sind in der deutschen Zen Cart Version bereits vorinstalliert.
Die deutsche Zen-Cart Version bietet außerdem einen völlig multilingualen Adminbereich. Weitere für die deutsche Zen Cart Version angepasste Erweiterungen stehen in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

Die deutsche Zen Cart Version wird seit 15 Jahren von einem Team von Entwicklern in Österreich und Deutschland betreut, weiterentwickelt und supportet und steht kostenlos in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

[mehr]
Follow Us
  • zen-cart-pro-at auf Twitter
  • zen-cart-pro-at auf Github
  • zen-cart-pro-at auf SourceForge
Aktuelle Version
Zen Cart 1.5.6d deutsch
vom 07.11.2019
[Download]

unterstützen
Unterstütze die Weiterentwicklung der deutschen Zen Cart Version mit einer Spende!

Spende für die Weiterentwicklung der deutschen Zen Cart Version