Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: UTF-8 Umstellung für mehrsprachigen Shop?

  1. #1
    Padawan Stufe I Avatar von Curio
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    73
    Themen
    22
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0

    Standard UTF-8 Umstellung für mehrsprachigen Shop?

    Hallo,

    Bei meiner ersten Shopentwicklung bin ich nun auf das Problem der UTF-8 Umstellung gestoßen. Für die Umstellung habe ich die Anleitung von Pauli(1) genutzt:
    Datenbank auf: utf8_unicode_ci

    includes/languages/language.php um Zeile 48 auf :
    // charset for web pages and emails
    define('CHARSET', 'utf-8');

    admin/includes/languages/language.php um Zeile 62 auf :

    // charset for web pages and emails
    define('CHARSET', 'utf-8');

    includes/classes/db/mysql/query_factory.php nach Zeile 35:
    if (version_compare(mysql_get_server_info(), '4.1.0', '>=')) {
    mysql_query('SET NAMES "utf8"', $this->link);}
    Wobei ich mir den letzten Punkt geschenkt habe, da im amerikanischen Forum gesagt wurde, dass die nur für Neuinstallationen relevant ist.

    Meine Datenbank war sowieso schon auf UTF-8 Unicode, COLLATE utf8_general_ci.
    Nun kann ich zwar im Adminbereich neue Kategorien und Produkte mit Umlauten erfolgreich eintragen, jedoch werden dafür jetzt die Zeichen im meinen Define Pages nicht mehr korrekt dargestellt.
    Sind da noch weitere Einstellungen durchzuführen? Oder ist eine komplette Neuinstallation ein besserer Weg? Da der Shop noch nicht mit Kategorien und Produkten befüllt wurde, ist eine Neuinstallation für mich noch mit relativ geringem Aufwand möglich.

    Gruß, Curio

  2. #2
    Padawan Stufe V Avatar von kermie
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    574
    Themen
    15
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0

    Standard

    Einfachster Weg: DB-Dump ziehen, editieren und alle Sonderzeichen mit der Ersetzen-Funktion umschreiben

  3. #3
    Padawan Stufe I Avatar von Curio
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    73
    Themen
    22
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0
    Erstellt von

    Standard

    Das ist sicher ein rationeller Weg der Umstellung bestehender Seiten, kermie. Kann, glaube ich jedoch nicht reichen. Aus folgendem Grund:

    Wenn ich jetzt meine "define pages"-Templates mit Dreamweaver bearbeite (im Quelltext mit deutschen Umlauten) und lade sie dann auf den Server, werden die Umlaute sofort umgewandelt in ä usw.. Das bewirkt natürlich, dass diese durch meine oben beschriebene utf8-Umstellung auf der Shopseite nur als Fragezeichen dargestellt werden. Woran liegt es, dass die Umlaute beim Upload auf den Server umgewandelt werden?

    Editiere ich jedoch die selben Dateien mit dem Seiteneditor aus dem Admin-Panel, bleiben die Zeichen korrekt bestehen. Selbst wenn ich die damit erstellten Dateien downloade und dann wieder mit Dreamweaver uploade, bleiben die Umlaute korrekt bestehen.

    Was muss ich also noch ändern?

    Gruß, Curio

  4. #4
    Padawan Stufe V Avatar von kermie
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    574
    Themen
    15
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0

    Standard

    Der DW stellt alles in sog. Entities dar und laedt diese auf den Server. Der UTF-8-Server kann damit nix anfangen und malt Dir wunderschoene Fragezeichen. DW bringt an dieser Stelle als Editor nicht mehr viel. Schiess Dich am besten darauf ein, mit einem gewoehnlichen Editor zu coden.

  5. #5
    Padawan Stufe I Avatar von Curio
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    73
    Themen
    22
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0
    Erstellt von

    Standard

    Ich habe selbst gerade das Problem gelöst.
    Ich hatte versäumt in Dreamweaver die Dateien auf Utf8-Codierung umzustellen (in Dreamweaver Modifizieren -> Seiteneigenschaften -> Titel/Kodierung)
    Zuerst bin ich Deinem Rat gefolgt, kermie, und habe ein Datenbankbackup auf ÄÖÜäöüß (sind das eigentlich alle Zeichen, auf die man achten muss?) umeditiert und dann wieder eingespielt. Dann habe ich anschließend trotzdem noch mal alle Dateien nach codierten Umlauten durchsuchen lassen und siehe da - auch hier war noch eine Menge Umstellungsarbeit zu leisten.

    Nun bestand allerding immer noch das Problem, dass in meinen define pages die Umlaute immer noch kodiert wurden. Dies hing eben nun damit zusammen, dass ich die Seiteneigenschaften jeder Datei noch auf utf8 umstellen muss.

    Gott - ich war schon der Verzweiflung nahe.

    Nun benötige ich nur noch einen Tipp, wie ich die Seiteneigenschaften aller Zen Cart Dateien in einem Rutsch auf utf8 umstellen kann. Dann bin ich restlos glücklich.

    Gruß, Curio

  6. #6
    Padawan Stufe V Avatar von kermie
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    574
    Themen
    15
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0

    Standard

    Du meinst das hier?
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">

    Such mal ueber den gesamten Shop nach 'iso-8859-1', das findest Du an mehreren Stellen. Wichtig sind die lang-files aber natuerlich musst Du auch den email-Aufbau beispielsweise umschalten.
    Zusammengesetzt wird das ganze fuer die Seiten in der html_header.php.

  7. #7
    Padawan Stufe I Avatar von Curio
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    73
    Themen
    22
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0
    Erstellt von

    Standard

    Nein, ich meine nicht den Meta-Tag. Jede Datei (php, html, etc) kann ich im utf8-Fromat speichern (ohne BOM).

    Wie kann ich also die notwendigen Dateien batch-mäßig in einem Rutsch konvertieren? Sonst sitze ich ja Wochen an der Konvertierung. Ich bin doch sicherlich nicht der Einzige, der den Shop nach UTF-8 konvertieren möchte. Für Mehrsprachigkeit ist dies doch Grundbedingung.

    Habe mir gerade mal das neueste UltraEdit besorgt, da ich in einigen Foren gelesen habe, dass man damit die Dateien zusammen konvertieren könnte, finde aber nur die Möglichkeit, wie in Dreamweaver, die Datein eine nach der anderen umzuwandeln.

    Mit Tools, wie recode, kenne ich mich nicht so gut aus. Die Optionen dafür sind mir zu unsicher - habe dabei Angst mir den ganzen Shop zu verhunzen.

    Bin schon ziemlich entnervt. :cry:

    Wäre wirklich prima, wenn mir jemand mal richtig unter die Arme greift.

    Gruß, Curio

  8. #8
    Jedi-Ritter Avatar von webchills
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.196
    Themen
    88
    DANKE
    3
    Erhaltene Danke: 1.002

    Standard

    Hi Curio,
    was ist noch genau zu tun? Hast Du noch etliche Dateien aus den includes/german/html_includes, die z.B. statt einem ä ein
    Code:
    &auml;
    enthalten? Und die willst Du jetzt alle auf ä umschreiben?
    In Ultra Edit ist mir keine Batchkonvertierungsmöglichkeit bekannt.
    Aber Du kannst das doch mit Dreaweaver ruckzuck erledigen mit der Suchen und Ersetzen Funktion komplett über ein Verzeichnis.
    Soviele Umlaute gibt es ja nicht. Einfach ein paarmal hintereinander die ISO-8859 Zeichen mit den jeweiligen UTF-8 Zeichen ersetzen.
    Wenn Du später mit Dreamweaver neue define Pages erstellst, stell gleich vorher die Seitenkodierung auf UTF-8 um.
    Grüße
    webchills
    !!! kostenloser Support ausschließlich im Forum - Nicht per Email, nicht per Telefon und nicht per PM !!!

  9. #9
    Padawan Stufe I Avatar von Curio
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    73
    Themen
    22
    DANKE
    0
    Erhaltene Danke: 0
    Erstellt von

    Standard

    Danke für die schnelle Reaktion, webchills.

    Das was Du eben vorgeschlagen hast, habe ich alles schon mit der Dreamweaver Suchen-und-Ersetzen Funktion durch. Ging auch alles unproblematisch.

    Trotzdem wurden die deutschen Umlaute in meinen define pages (und nicht nur dort) auf dem Server wieder in Entities umgewandelt, was dann im Frontend eine Ausgabe als Fragezeichen bewirkt.
    Ich muss diese Dateien in Dreamweaver erst utf8-codiert abspeichern, wenn ich diese serverseitige Umwandlung verhindern will.
    Wenn ich das jedoch für jede Datei händisch tun würde, würde ich ja Tage brauchen.
    Im Prinzip müsste ich alle php- und css Dateien von Zen Cart umwandeln um Problemen aus dem Wege zu gehen. Nach meiner UTF-8 Konvertierung der Dateiinhalte erscheinen eben auch Fragezeichen anstelle der Umlaute im Backend.

    Gruß, Siggi

  10. #10
    Jedi-Ritter Avatar von webchills
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.196
    Themen
    88
    DANKE
    3
    Erhaltene Danke: 1.002

    Standard

    Ich verstehe diese Umwandlung nicht ganz. Verwendest Du das Dreamweaver-eigene FTP? Wenn die Seitenkodierung in den Templates auf UTF-8 gestellt ist und man nur eine Sprachdatei ganz normal mit ä und ü in das html_includes Verzeichnis spielt mit einem normalen FTP-Programm, dann dürften doch keine Fragezeichen erscheinen.
    !!! kostenloser Support ausschließlich im Forum - Nicht per Email, nicht per Telefon und nicht per PM !!!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
zen-cart-pro.at
Zen Cart ist eine kostenlose unter der GPL-Lizenz veröffentlichte Open-Source Shopsoftware. Das System wird in den USA entwickelt, die amerikanische Website dazu ist www.zen-cart.com

Die deutsche Zen-Cart Version, um die es hier auf zen-cart-pro.at geht, ist eine Anpassung der amerikanischen Version an die Bedürfnisse von Onlineshopbetreibern im deutschsprachigen Raum.

Die deutsche Zen Cart Version wird von einem Team von Entwicklern in Österreich und Deutschland betreut, weiterentwickelt und supportet und steht kostenlos in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

[mehr]
Follow Us
  • zen-cart-pro-at auf Twitter
  • zen-cart-pro-at auf Github
  • zen-cart-pro-at auf SourceForge
Aktuelle Version
Zen Cart 1.5.5 deutsch
Revision 1191 vom 28.12.2016
[Download]